Tischlektrika

Der Power Splitter

Wenn man sich für eine neue Küche entschieden hat, ist die Wahrscheinlichkeit groß, das man mit dem einen oder anderen Problem bezüglich der Elektroinstallationen konfrontiert wird. Weicht der Aufbauplan von der bisherigen Küche ab, werden in der Regel neue Elektroanschlüsse bzw. Steckdosen benötigt. Diese Tatsache wird oft von dem potentiellen Kunden vergessen und das Erstaunen ist dann doch recht Groß, wenn man im Verkaufsgespräch darauf hingewiesen wird. „Ach, ja stimmt. Daran habe ich gar nicht gedacht“ ist dann eine schon oft gehörte Antwort.

Entscheidet man sich zum Beispiel für einen Hochbackofen, weil man die klassische Variante für zu unbequem erachtet, kann der oben beschriebene Umstand ziemlich schnell eintreffen. Bei zwei autarken Geräten sind auch zwei Anschlüsse nötig. Autark bedeutet ungebunden, also, es handelt sich um zwei einzelne eigenständige Geräte.

Der Backofen wird mit 230 Volt betrieben und hat in der Regel ein Kabel mit einem Schukostecker. Anm. der Red.: Manche Geräte werden aus Kostengründen kabellos geliefert. Ein Anschlusskabel muss dann separat bestellt und am Backofen angeschlossen werden. Der Anschluss am Gerät darf nur von Fachpersonal vorgenommen werden.

Es gibt sicherlich vielerlei Gründe warum es nicht möglich ist eine neue Steckdose an den benötigten Punkt zu verlegen. Eine Weigerung von Seiten des Vermieters kann zum Beispiel so ein Grund sein. Ein anderer Grund ist die Tatsache, dass die Steckdose extra abgesichert sein muss. D.h. die Steckdose benötigt eine eigene Sicherung im Sicherungskasten. Letzteres erfordert einen erhöhten Arbeitsaufwand und nicht jeder ist gewillt diesen einzugehen. In so einem Fall kommt der Power Splitter zum Einsatz.

Merke: Alle Geräte mit einem Anschlusswert von über 2K Watt benötigen eine extra abgesicherte Steckdose.

Der Power Splitter ist ein externer Verteiler der an die Herdanschlussdose angeschlossen wird. In der Box wird nun eine Phase des Herdanschlusses gesplittet und bekommt am Ausgang ein Verlängerungskabel mit einer Schukokupplung. Die Querschnitte der Adern liegen i.d.R. bei 1,5mm2. Die Box selbst ist bis zu 20A ausgelegt wobei herstellerbedingt Abweichungen möglich sind (Beschreibung unbedingt beachten).

Da der Herdanschluss in der Regel bereits über drei Sicherungsautomaten verfügt, kommt jetzt der Vorteil des Power Splitters zu tragen. Eine Sicherung ist nun für die abgezwackte Phase, also für das zweite autarke Gerät verfügbar. Das besagte Gerät muss nicht zwangsläufig ein Backofen sein, es kann auch eine Spülmaschine angeschlossen werden. Die zwei übrigen Phasen sind nun für das Kochfeld reserviert.


Kategoriezugehörigkeit

Weitere Themen

[ Fachkunde | Recht | Arbeitssicherheit | Ausbildung | Geld |
Service | Existenzgründung ]
Designed by A. Gronemeyer [ ImpressumKontakt |  ] © A. Gronemeyer