Tischlerlexikon
A B C D E F G H
I J K L M N O P
Q R S T U V
W XY Z
 

 

 

Zeichnen

Darstellung von Werkstoffen, Beschlägen und Baustoffen

In den Zeichnungen sollte man die verschiedenen Werkstoffe, Beschläge, Verbindungen, Baustoffe u.s.w. schon durch die für sie charakteristische Darstellungsart erkennen können.

Deswegen werden die Schnittflächen der Werkstücke schraffiert.

Durch die Unterschiedlichen Schraffuren sind nun die verschiedenen Werkstoffe symbolisch gekennzeichnet. Zusätzlich können die Werkstoffkurzzeichen, Symbole, Normenbezeichnungen u.s.w. in das Material eingeschrieben oder durch Bezugslinien herausgezogen werden.

Die Schraffur ist für Maßzahlen und Beschriftung auszusparen!

Vollholz

Das Vollholz kann in Schnitten als Hirnholz oder als Längsholz erscheinen.

Hirnholz wird unter 45o freihändig schraffiert. Liegen zwei Schnittflächen verschiedener Teile aneinander, wird die Schraffurrichtung gewechselt. Kommen drei aneinandergrenzende Schnittflächen vor, wird eine Hirnholzfläche in gleicher Richtung aber dafür enger schraffiert.

Teile die miteinander verleimt oder auf anderer Art fest miteinander verbunden sind, werden unter 45o in gleicher Richtung schraffiert.

Der Abstand der Schraffurlinien ist der Größe der Schnittfläche anzupassen.

Merke: Kleinere Querschnitte erhalten enge Schraffurlinien, große Querschnitte weitere Schraffurlinien.

Längsholz wird dem Faserverlauf des Holzes entsprechend parallel zur Werkstücklänge freihändig schraffiert. Werden zwei Teile miteinander verleimt oder entsprechend miteinander verbunden, wird die dünnere Fläche enger schraffiert.

 

 
 
 
[ Fachkunde | Recht | Arbeitssicherheit | Ausbildung | Geld | Service | Existenzgründung ]
Designed by A. Gronemeyer [ Impressum | eBusiness | Kontakt | Bookmarks ] © A. Gronemeyer
Sündhaft schöne Hochzeit-Dessous bei Beate Uhse. Jetzt online!