Na Bravo

Kann man online schwanger werden?

Am 19.06. hat uns Micha (15) eine dringende Frage geschrieben auf die wir (Das Dr. Winter - Team) natürlich antworten möchten.

"Hallo liebes Dr. Winter - Team. Meine Ex behauptet von mir schwanger geworden zu sein. Was eigentlich doch gar nicht sein kann. Wir haben uns im Internet kennen gelernt und nur mit Skeip gesehen... und so.

Anfassen konnten wir uns eigentlich ja nich.

Kann so was passieren wenn man ON ist???
Bitte helft mir."

 

Hallo Micha,

wir sind froh das du uns diese Frage geschrieben hast. So ist es uns möglich dieses leidige Thema endlich mal öffentlich zu machen.

Einer aktuellen Studie der Universität Nashville zu Folge, sollen im Jahr 2009 rund 4500 weibliche User online schwanger geworden sein. Weltweit gesehen ist das einer eher geringe Zahl, aber der Trend ist zunehmend.

Also beruhige dich erst einmal, denn du bist ja kein Einzelfall!

Im normalen Fall, da hast du völlig recht, ist es nicht möglich online schwanger zu werden. Ausschlaggebend ist aber ob der männliche User mit einem antibakteriellen Computer - Virus infiziert ist. Der H1N5000, besser bekannt unter den Namen MyDoof, ist der wohl bekannteste und hartnäckigste Übeltäter dieser Art.
Er umschließt die Eizelle auf der einen Seite, und das Spermium auf der anderen ähnlich wie eine Nuss-Schale. Dadurch ist es ihm möglich durch die DSL-Leitung an das andere Ende, dem Empfänger zu gelangen.Schlafwurm

Wenn du mal ganz leise bist und deine Hand auf die DSL - Leitung lägst, dann kann man den Wulst manchmal spüren.

Bereits im letzten Jahr haben wir an den Petitionsausschuss des deutschen Bundestages geschrieben und ihm vorgeschlagen, eine Datenbank zu schaffen, in der die Ei- und Samenzellen zusammen mit der IP - Adresse auf Vorrat gespeichert werden, und diese nach sechs Monaten an die Eigentümer zurück zugeben. Leider haben wir bis heute keine Antwort erhalten.

Die entscheidende Frage ist nun wie kann man sich schützen gegen den H1N5000.
Wenn du über eine Flitz.Box verfügst, dann ist es ein leichtes sich gegen den Virus zu schützen.

  1. Flitz.Box im Browser aufrufen.
  2. Menü -> Internet -> Portfreigabe.
  3. Sperm-Blocker aktivieren.

Der Sperm-Blocker ist in der ausgelieferten Version der Flitz.Box leider immer deaktiviert.

Portfreigabe für den Sperm-Blocker in der Flitz Box

Schutz gegen Online Schwangerschaft

Zum guten Schluss möchte ich dir noch ein paar tröstende Worte mit auf den Weg geben:

"Vater werden ist nicht schwer - Vater sein dagegen sehr"

Alles gute wünscht

das Dr. Winter - Team.


Weitere Themen

 
 

 

[ Fachkunde | Recht | Arbeitssicherheit | Ausbildung | Geld | Service | Existenzgründung ]
Designed by A. Gronemeyer [ Impressum | eBusiness | Kontakt | Bookmarks ] © A. Gronemeyer
Sündhaft schöne Hochzeit-Dessous bei Beate Uhse. Jetzt online!